Arbeitsgemeinschaft

Die LAG ist eine Interessengemeinschaft von Schulen in freier Trägerschaft im Lande Bremen, die - im Unterschied zu den Schulen des Landes - von Vereinen, Stiftungen oder Kirchen betrieben werden. Ihr Besuch steht allen Schüler/innen offen, deren Eltern sich mit dem Schulprogramm der jeweiligen Schule einverstanden erklären.


Unsere Mitgliedsschulen bieten Ihrem Kind große Freiräume zur eigenen Profilbildung. Qualifiziertes Lehrpersonal ist dafür eine wesentliche Grundlage. Die Schulen wählen ihr Lehrpersonal selbst aus, sind dabei jedoch gegenüber der Schulaufsicht verpflichtet, bestimmte Rahmenbedingungen einzuhalten und festgelegte Bildungsstandards zu erreichen.


Freie Schulen müssen um ihre Schüler/innen werben. Darum sind sie stets daran interessiert, gute Ergebnisse zu bringen. Für ihren Betrieb erhalten sie vom Staat pro Schüler/in einen Zuschuss, dessen Höhe je nach Schulform 48 bis 65 Prozent des Betrags entspricht, der an staatlichen Schulen aufgewandt wird. Aus diesem Grund müssen sie von den Eltern zusätzlich Schulgeld erheben oder das Defizit durch Dritte ausgleichen.


Bei aller Unterschiedlichkeit hat die LAG das Ziel, unsere Mitgliedsschulen bei der Verfolgung gemeinsamer Interessen gegenseitig zu unterstützen. Als Verein wollen wir die Interessenvertretung in der Öffentlichkeit und den politischen Gremien verbessern. Außerdem ist es uns wichtig, die Finanzierung an den Standard staatlicher Schulen anzupassen.

 

Wir sorgen für einen regen Informationsaustausch zwischen unseren Mitgliedsschulen, bundesweiten Verbänden und Gremien. Ebenso wichtig ist uns der Austausch mit den Bremer Bildungspolitikern und Behördenvertretern. Finden Sitzungen der Bildungsdeputation statt, nimmt ein Vertreter von uns daran teil. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit.


Wir bewirken, dass von Schulen in freier Trägerschaft positive Innovationsimpulse für das gesamte Schulwesen ausgehen. Des Weiteren führt ein hoher Anteil dieser Schulen zur Steigerung der Qualität des Bildungswesens, wie an den PISA-Ergebnissen der Niederlande zu sehen ist.


Unsere Mitgliedsschulen werten die Standorte Bremen und Bremerhaven auf und fördern so die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Denn qualifizierte Arbeitskräfte machen die Entscheidung für einen neuen Arbeitsplatz auch von den schulischen Angeboten für ihre Kinder abhängig.

© LandesArbeitsGemeinschaft öffentlicher Schulen in Freier Trägerschaft im Lande Bremen e.V.